(Deutsch) Ein Brief an Herrn Dobrindt…

I wrote a letter to the german ministry of transportation regarding his ‘drone’-opposing regulatory efforts (german only):

Sehr geehrter Herr Dobrindt,

(falls Sie es tatsächlich selbst lesen…)

Ich schreibe Ihnen, da ich es doch sehr befremdlich finde, wie Sie mit dem Thema ‘Drohnen’ umgehen. Die von Ihnen geplante Regulierung bzw. der ‘Drohnenführerschein’ sowie die Registrierung der Drohnen ist nicht nur sinn- bzw. nutzlos sondern auch unnötig:

1.) ‘Drohnen’ (also im Allgemeinen sog. ‘Multicopter’ mit elektronischer Stabilisierung) sind im Sinne der Luftfahrtverordnung Modellflugzeuge, also ordentliche Luftfahrzeuge. Für solche sind die von Ihnen beschriebenen Regelungen bereits präsent, wie z.B. das Verbot des Einfluges in Lufträume um z.B. Flughäfen.

2.) Was bringt Ihnen die Registrierung von ‘Drohnen’? Wenn jemand vor hat (illegalerweise) über einem Flughafen oder Atomkraftwerk zu fliegen, wird er doch sicherlich seine Registrierung deutlich sichtbar an der Drohne anbringen, oder? Im Gegenteil: Was ihnen passieren wird ist, dass sich Leute, die sich von den begeistert auf der Wiese nebenan mit dem Weihnachtsgeschenk spielenden Kindern gestört fühlen, beschweren.

Ich habe den Eindruck, dass die von Ihnen geplante anti-‘Drohnen’-Regulierung vielmehr auf Reaktionismus (z.B. gegenüber Kampagnen von BILD etc.) fußt als auf rationaler Überlegung. Schlimmer: Sie scheinen die entsprechende Idee von Ihren Amerikanischen Kollegen unreflektiert übernommen zu haben.

Wenn Sie sich (oder einer Ihrer Berater … ) fundiert mit der Materie auseinander setzen würden, würde Ihnen sicherlich auffallen, dass die Regularien wie unter 1. erwähnt (LuftVG, LuftVO) gelten und anwendbar sind. Was vielmehr fehlt ist ein Bewusstsein dessen. Wenn Sie also tatsächlich ein Problem lösen wollen, würde ich Ihnen doch dringend vorschlagen, sich z.B. mit einschlägigen Experten wie z.B. von DMFV und DAEC in Verbindung zu setzen und einschlägige Konzepte zur Prävention zu entwickeln. Stellen Sie sich selbst an die Steuerung und fliegen Sie selbst eine ‘Drohne’.

‘Drohnen’ sind ein Zukunftsfaktor der gerade auch für den Technologiestandort Deutschland wichtig ist – ist doch die Grundidee der elektronischen Stabilisierung bei ‘Jugend forscht’ entwickelt worden. Durch Regulierungswut, wie Sie sie gerade an den Tag legen, lösen Sie kein Problem sondern schaffen nur neue.

Außerdem: Meine Stimme in der nächsten Wahl sichern Sie sich dadurch nicht.

Mit freundlichen Grüßen,

T. Schlegel

When faced with so much stupidity…

I’ll keep it short in english, but now Germany as well has it’s own internet-censorship-law. Politicians voted for it today and it was passed through the Bundestag. The online-petition against that law, which was signed 130000 times (thats record) had no weight in the decision.

So being faced with that much stupidity and unawareness I think we can just wait until things are re-discussed in front of our national Constitutional Court.

Jeah! Weapons for everyone!

We have elections ths year in Germany and our politicans are very excited already! They want to tighten the regulations on firearms – once again.

It is strange, I thought that 6 million shooters in Germany are a pool of voters you don’t want to mess up with. But polls must show something else.

It is even more strange, that they want to prohibit Paintball and Laserdom if you believe a politican called Bosbach. Well, Bosbach is not well known to me due to his engagement regarding telecommunication data retention…

Weapon lockers are to be equipped with biometric locks. Jiiiha! I do know weapon lockers. I shot some time in our local shooting club, and my father does shooting as a hobby. Weapon lockers are quite well secured cabinets, specially expensive ones. If I had to open one with a electronic lock I – as someone who never has done something like this before – couldn’t come up with a solution which takes less than several hours or days. With biometric locks it is quite different. These sensors are that easy to trick… Search for Fingerprint and Mythbusters on youtube. But it’s way simpler…

German online-censorship

It’s been a while since I posted my last politically motivates post. This one is about the plans of the german government to establish a internet-censorship-treaty with local ISPs.

Ursula von der Leyen, the german “Familienministerin” (aka federal Minister for Famlily Affairs), established a treaty, in wich german ISPs ensure that they will lock certain child pornographs-sites.

The problem is, that it is a treaty between the government and ths ISPs, so this thing never acutally saw a federal legislational process. The actual list is secret, so that noone really knows which page is blocked…