Wouxun KG-818 VHF Teardown

Ich habe auf der hamRadio 2012 ein Wouxun KG-818 VHF (5W, 136-174.995 MHz). Ich plane damit einen kleinen APRS-Sender für mein Auto zu konstruieren.

Das Wouxun.. 😉

…ohne Akku. Die beiden Schrauben unten li und re sind zu entfernen…

…genauso wie die Mutter (Messing) um den Antennenstecker (Leatherman FTW.)…

…dann kann man das gesamte TRX-Modul an der Unterseite heraushebeln. Die Knöpfe werden von selbst abgezogen. Aber Vorsicht mit dem Flex-Connector.

Die beiden Module. Links das Prozessormodul mit TRX, rechts Das Display-Tasten-Lautsprecher-Mikro-Modul.

Hier das TRX/Intelligenz/Chinagirl-Modul. Lieder ist die Platine mit der RF-Buchse verlötet, was mich -mangels eines Lötkolbens hier in Tübingen – daran gehintert hat, die Platine abzunehmen. Unter dem Firmware-Sticker steht „M64X802“.

Sehr gut: Der TRX funktioniert und sendet auch ohne Display und Lautsprecher (und ähnlich unnötiges Zeug..)..

Und das wars auch schon. Da ich das Gerät noch weiter modifizieren werde .. stay tuned!

HamRadio 2012

Es war mal wieder HamRadio Friedrichshafen. Ich war da. Leider nur am Sonntag, aber in guter alter Mannier, hier ein paar Bilder.

Magnetfuß Sanierung

Ich habe auf meinem Auto natürlich eine Antenne; die bis Dato mit einem Magnetfuß auf dem Dach befestigt war. Das hat wohl dem hiesigen Marder nicht gepasst, weshalb er das RG-58, das ca. 20cm ‚über Land‘ bis zur Kofferraumklappe frei lag, komplett zerfetzt hat.

Ums kurz zu machen; ich habe die Arbeitsschritte nicht dokumentiert; vom bestehenden Magnetfuß konnte ich nur den Magneten selbst und dessen Stahlgehäuse recyceln, die Buchse mit Kabelanschluss war komplett in PVC vergossen und daher irreparabel. Ich habe daraufhin eine neue Halterung aus Delrin (POM) gedreht, und anschließend mit der CNC-Fräse die Passung für die HF-Buchse gefräst. Nachdem der Magnet mit entsprechenden Löchern versehen, entrostet, grundiert und frisch lackiert worden ist, wurde die Halterung aus Delrin mit INOX V4A-Schrauben verschraubt.

Tada…. (click for larger..)

 

FUNcube Dongle Pro unboxing

Heute kam mein bestellter FUNcube Dongle Pro aus UK (via FedEx). Absolut geniales Teil, die ersten Tests nach dem Firmware update waren sehr vielversprechend, auch wenn ich die „universal“-Antenne von meinem Treuen Yaesu VX-3E ausgeliehen habe… 😉

Unter Windows ist der Betrieb kinderleicht, unter Linux konnte ich immerhin die Frequenz verstellen, nach Demodulatorsoftware habe ich bis jetzt vergeblich gesucht.

Mehr zum Betrieb  hoffentlich bald; jetzt erstmal erste Exklusiv-Fotos… 😉